Tel: +49(0)89-90 54 84 55

Mail: info(at)gudrun-monika-hoehne.de

Plan A oder Plan B: Lebe, was dir wichtig ist!

Zwei Seelen oder das Innere Team im Coaching

Das „Innere Team“ ist ein Persönlichkeitsmodell von Friedemann Schulz von Thun und gleichzeitig ein Phänomen, das wir alle nur zu gut kennen. Schon Goethe ließ schließlich Faust ausrufen: „Zwei Seelen wohnen, ach! in meiner Brust….“. Wir fühlen uns manchmal hin- und hergerissen. Wir müssen eine Entscheidung treffen, doch unsere inneren Stimmen sind ganz unterschiedlicher Meinung.

Unser inneres Team besteht also aus Teammitgliedern, die teilweise ganz unterschiedliche Interessen und Meinungen vertreten, und einem innerem Team-Oberhaupt oder Teamleiter, der alle koordiniert. Ich möchte euch dieses Modell anhand eines persönlichen Falles hier illustrieren:

Ich bin seit vielen Jahren ein begeistertes Toastmaster-Mitglied. Toastmasters International ist eine Organisation mit weltweiten Clubs, die Menschen durch ständiges Üben und gutes Feedback dabei unterstützt, bessere öffentliche Reden und Vorträge zu halten.

Eines Tages fand ich heraus, dass ich in acht Tagen eine Rede in meinem englischen Club halten sollte. Diese hatte ich zwar selbst vor einigen Wochen beantragt, mir aber nicht in den Kalender eingetragen und dann vergessen. Nicht nur, dass ich noch nichts vorbereitet hatte, ich hatte bis zu diesem Zeitpunkt auch noch keine Idee zum Redethema. Und eine sehr volle Arbeitswoche und ein Familienwochenende vor mir.

Und das war genau der Zeitpunkt, an dem ich wieder einmal feststellte, dass es mehr als nur eine Gudrun gibt. Folgende innere Teammitglieder haben sich da bei mir zu Wort gemeldet:

  • Gudrun, die Kanzlerin (Ms. Chancellor): Dieses innere Teammitglied ist mit Begeisterung Trainerin und Coach. Es ist ihm ein Anliegen, Menschen zum Nachdenken anzuregen und positiv zu beeinflussen und es steht gerne auf der Bühne und hält Reden über wichtige Themen. Die Kanzlerin möchte ein Stück weit die Welt verbessern.
  • Gudrun, die Perfektionistin (Ms. Perfect): Dieses innere Teammitglied plant gerne lange im Voraus und bereitet sich gut vor, um eine perfekte Leistung zu erbringen. Sowohl im Beruf, als auch auf der Toastmaster- Bühne. Qualität ist für die Perfektionistin das A und O.
  • Gudrun, der Faulpelz (Ms. Lazybones): Faul veranlagt sorgt dieses innere Teammitglied dafür, dass ich am Sonntag doch lieber länger im Bett bleibe statt vor dem Frühstück laufen zu gehen. Dieses Teammitglied wacht über meine Erholungszeiten und eine gute Work-Life-Balance.
  • Gudrun, die Disziplinierte (Ms. Soldier): Ohne dieses innere Teammitglied wäre ich heute wohl nicht erfolgreich selbstständig. Es lässt mich in der Woche jeden Morgen um 6.30 Uhr aufstehen, auch wenn ich keinen Morgentermin habe und eigentlich länger im Bett bleiben könnte. Dank der Disziplinierten in mir halte ich in der Regel alle ausgemachten Termine ein, denn Zuverlässigkeit hat hier oberste Priorität.
  • Gudrun, die Kreative (Ms. Picasso): Dieses innere Teammitglied liebt es, neue Trainings- und Coachingkonzepte zu entwickeln, Blogartikel zu schreiben und in Acryl zu malen. Die Kreative möchte sich ausdrücken und hofft sogar, eines Tages ein ganz besonderes Buch zu schreiben.

All diese Persönlichkeiten bzw. inneren Stimmen – und noch einige mehr – sind Teil meines inneren Teams. Ihr könnt euch sicher vorstellen, welche Diskussionen unter diesen inneren Teammitgliedern abliefen, als ich das mit der Rede in acht Tagen herausfand und entscheiden musste, ob ich es bei dem Termin belasse oder doch lieber absage.

Am Ende ist es immer Gudrun, die Teamleiterin (Ms. Team Lead), die entscheidet, welche der inneren Teammitglieder vorne stehen und welche eher im Hintergrund bleiben sollen. In diesem Fall haben die Kanzlerin, die Disziplinierte und die Kreative mehr Gewicht bekommen und ich habe eine Rede zu dem besagten Termin konzipiert und gehalten. Und da ich ja noch auf Themensuche war, habe ich genau dieses Entscheidungsdilemma zum Thema meiner Rede gemacht, also meine inneren Teammitglieder visualisiert (siehe Bild) und eine Rede über sie gehalten.

Welche inneren Teammitglieder hast du? Um wirklich gute, deiner ganzen Persönlichkeit gerecht werdenden Entscheidungen für dein Leben zu treffen, ist es wichtig, dass du dir deiner inneren Teammitglieder bewusst wirst. Nur dann kannst du als Teamleiter dein Team gut aufstellen und für dich stimmige Entscheidungen treffen. Entscheidungen, die du nicht gleich wieder bereust.

Also, bei schwierigen Entscheidungen geh doch einmal in dich und identifiziere deine inneren Stimmen. Sie wollen alle nur dein Bestes, doch was genau wollen sie? Wenn du dabei Hilfe brauchst, kannst du dich gerne an mich wenden. Das funktioniert auch bequem via Skype, falls du nicht in München wohnen solltest oder die Anfahrt scheust.